Kefalonia- In den Gefilden des Odysseus / Koroni Beach

Wir fahren aus Argostoli heraus, an der Küste entlang auf der Suche nach einem ganz besonderen Strand. Wir suchen den Koroni Beach, hier legen die Karettaschildkröten ihre Eier ab. Selbstverständlich haben wir vorher geprüft, dass im Moment kein Schlüpfsaison ist. Immer höher führt der Weg und wir bekommen einen tollen Blick über die Insel und das Mittelmeer. Man kann sich förmlich vorstellen, wie Odysseus hier zwischen den Inseln mit seinem Segelboot Argo umhergeirrt ist.

Irgendwann zweigt ein schmaler Weg von der Küstenstraße ab, unser Maps sagt uns: Hier geht es zum Koroni Beach. Immer schmaler und steiler wird der Schotterweg, aber wir folgen ihm mutig weiter – wir wollen diesem wunderschönen Strand sehen. Nur noch einzelne Abschnitte sind geteert, der Rest ist loser Schotter. In den Steilkehren der Serpentinen hängt Uschi weit aus dem Fenster und dirigiert wie bei der Rallye Dakar.

Nach gefühlten Stunden fahren wir über eine schmale Betonbrücke an den Strand.

Der Weg hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Strand ist wunderschön, der feinste Sand, den wir bis jetzt auf Kefalonia gesehen haben. Vor uns ist noch ein weiteres Auto angekommen, dass sich aber bald verabschiedet. Wir genießen die Stille, die Sonne, das Rauschen des Meeres und den feinen, weißen Sand zwischen unseren Zehen.

Im hinteren Teil des Strandes kann man noch die Bereiche erkennen, in denen hilfreiche Hände die Schildkrötengelege der letzten Saison abgesteckt haben.

Nach dem wir den Strand vollständig erkundet und die Ruhe im warmen Sand genossen haben, essen wir eine Kleinigkeit und machen uns dann auf dem Rückweg nach Argostoli. Der Weg hinauf ist in etwas genauso anstrengend wie der Weg hinunter. Gelohnt hat es sich für die tollen Eindrücke aber allemal.

Wie fahren diesmal von hinten in die Stadt und kommen am Ende des Hafens an der berühmten Steinbrücke heraus. Kurz davor findet ihr einige große Supermärkte.

Die Bucht von Argostoli liegt glatt wie ein Spiegel vor uns. Ein toller Anblick.

Die Bucht von Argostoli

Wir spazieren noch durch die Einkaufsmeile von Argostoli, die mit vielen kleinen, hübschen Shops wirklich punkten kann und lassen dann den Abend in einer Bar ausklingen. Mit der letzten Fähre geht es zurück zu unsere Hotel nach Lixouri. Es geht ab in Morpheus Arme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: